Planung und Realisierung von Investorenprojekten

Blick auf den Markt

Die Nachfrage nach professioneller Alterspflege in Heimen und zu Hause wird auch in den nächsten Dekaden stark weiterwachsen. Die wichtigsten Faktoren dafür sind:

  • Bevölkerungswachstum
  • demografische Alterung
  • medizinisch-technologische Fortschritte
  • sozio-demografische Trends

Die Credit Suisse spricht in ihrem «Zukunftsbericht über den Pflegeheimmarkt» vom «Wirtschaftszweig Alterspflege» als einer Branche mit einem «dynamischen und langfristig fast schon garantierten Nachfragewachstum». Sie prognostiziert für zusätzliche Pflegeheime einen Investitionsbedarf von 18,4 Milliarden Franken bis ins Jahr 2040. Jährlich entspricht das einem Investitionsvolumen für Neubauten von 680 Millionen Franken. Nicht berücksichtigt in diesem Betrag sind Ersatzbauten und Renovationen, aber auch Neubauinvestitionen in Alterswohnungen. Das gesamte Investitionsvolumen in Alterswohn- und Pflegeimmobilien dürfte demnach deutlich höher ausfallen.

Die Komplexität des Marktes mit regional unterschiedlichen regulatorischen Rahmenbedingungen ist jedoch nicht zu unterschätzen: Die Bank warnt daher in ihrem Bericht: «Um das Risiko beim Investitionsentscheid zu minimieren, bedarf es daher detaillierter Kenntnisse der lokalen Märkte und regulatorischen Rahmenbedingungen.»

Testimonial
«

Im Kontext eines kompetitiver werdenden Immobilienmarkts zeigen immer mehr private Investoren Interesse an Pflegeimmobilien. Wir kennen die Herausforderungen des Marktes und bringen unsere Erfahrungen aus zahlreichen Projekten sehr früh in ein Investitionsvorhaben ein.

»
Christian Gyger, VR-Delegierter Solviva AG

Unsere Lösung

Was dürfen wir für Sie tun?

Bei Investitionsvohaben in Pflegeimmobilien können wir als Partner schon früh unsere Expertise aus über 20 Jahren Erfahrung am Schweizer Gesundheitsmarkt einbringen. Und weil wir nicht nur Investor, sondern auch Betreiber von verschiedenen Pflegeheimen sind, kennen wir die Bedürfnisse von Pflegebedürftigen in der Schweiz genauso wie die Herausforderungen für Gemeinden, Kantone oder private Heimbetreiber in der Pflege- und Gesundheitsversorgung.

Wir kennen die Trends im Schweizer Gesundheitsmarkt und berücksichtigen sie in unseren Investitionsprojekten: So hat sich die Grenze zwischen ambulanter und stationärer Pflege in den letzten Jahren verwischt. Wir investieren daher immer mehr in Angebote «Wohnen mit Service» mit Zugang zu bedarfsgerechten Pflege- und Gesundheitsleistungen aus eigenen Einfrichtungen in unmittelbarer Nachbarschaft. Langzeit- und Spezialpflege werden immer bedeutsamer: Wir berücksichtigen die wandelnden Ansprüche unserer Gäste nicht nur als Heimbetreiber, sondern auch in baulichen Massnahmen unserer Investionsprojekte. Die Erfahrung in eigenen Häusern – von uns realisiert und/oder betrieben – fliessen laufend in unsere neuen Projekte.

Das macht uns zum verlässlichen Partner in der Planung und Realisierung von innovativen Pflege- und Wohnimmobilien, die eine lokale und regionale Gesundheitsversorgung gewährleisten.

Aus der Praxis

Ein neues Wohn- und Pflegezentrum auf Brachland

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen ein optimales Benutzerlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.
OK